top of page

Wie verläuft die Lerntherapie bei einer Lese- Rechtschreibschwäche?

  • Vor einer Lerntherapie muss immer eine Abklärung (Lesefertigkeit, Leseverständnis, Rechtschreibung, phonologische Bewusstheit) stattfinden. Darauf aufbauend erarbeite ich eine individuelle Förderplanung für Ihr Kind. 

  • Die individuelle Förderung verlangt, dass ich mit Ihrem Kind in der Einzelsituation arbeite. Die Therapie findet in der Regel einmal in der Woche statt und dauert 50 Minuten.

  • Lesen lernen ist ein höchst komplizierter Prozess. In der Lerntherapie arbeiten wir daran, das Lesetempo zu steigern, indem ihr Kind Wortbilder automatisiert. Weiter entwickle ich mit Ihrem Kind Strategien, damit es einen gelesenen Text verstehen kann. An der Rechtschreibung arbeite ich in der Regel mit der Morphemmethode. Diese Methode arbeitet mit Wortfamilien. Beispiel: ein/ge/schlaf/en, ver/schlaf/en, Schlaf/mütze etc.

 

  • Positive Lernerfahrungen stärken das Selbstvertrauen Ihres Kindes. Ich lege Wert darauf, dass Lernfortschritte für Ihr Kind sicht- und spürbar sind.

 

  • Regelmässig (einmal im Quartal) informiere ich Sie als Eltern über die Lernfortschritte Ihres Kindes.

 

  • Ich halte es für wichtig, dass ich mich mit den Lehrpersonen Ihres Kindes austausche. Natürlich mache ich dies nur, wenn Sie als Eltern einverstanden sind.

 

  • Eine Lerntherapie braucht Zeit und dauert in der Regel ein bis zwei Jahre.

bottom of page